Lächelnde Frau stütz den Kopf auf ihre HandNeu
Abtei Beauty Kollagen Intensiv 5000

Schönheit zum Trinken

Das flüssige Schönheitsrezept mit marinen Kollagen-Peptiden sorgt für weniger sichtbare Fältchen und bereichert Ihre tägliche Pflege-Routine.

Jetzt kaufen

Mein neues Schönheitsrezept

Mit zunehmendem Alter nimmt die hauteigene Kollagenproduktion ab. Dadurch verliert die Haut an Spannkraft und Elastizität. Die Folge ist Faltenbildung. Um dieser Entwicklung effektiv entgegenzuwirken, hat Abtei nun ein flüssiges Schönheitsrezept entwickelt: Beauty Kollagen Intensiv 5000. Anders als z.B. bei herkömmlichen Anti-Aging-Cremes wirken die neuartigen Trinkampullen effektiv von innen. Das Ergebnis: Weniger sichtbare Falten! 
Mit 5g marinen Kollagen-Peptiden enthält Abtei Beauty Kollagen Intensiv 5000 eine besonders hohe Dosierung für weniger sichtbare Falten. Auf die Schönheit!

Frau trinkt Abtei Beauty Kollagen Intensiv

Beauty Kollagen Intensiv 5000

  • 5g hochdosierte bioaktive, marine Kollagen-Peptide
    • helfen die Feuchtigkeit und Elastizität der Haut zu erhalten
    • unterstützen ein strafferes Hautbild
  • Für weniger sichtbare Falten
  • Zusätzlich angereichert mit Hyaluronsäure, Zink und Vitamin C
  • Schmeckt fruchtig nach Orange

 Auch direkt bei unseren Partnern erhältlich

MANORLOGO_RGB_POS_L
mueller

Wissen hautnah

Die Haut ist das größte Organ des Menschen und ein essentieller Teil des äußeren Erscheinungsbilds. Bereits mit 25 Jahren beginnt ihr natürlicher Alterungsprozess: Die Produktion von Kollagen – das ihr die Form gibt – lässt nach, die Haut verliert an Feuchtigkeit, ihre Elastizität nimmt ab und erste Fältchen entstehen.

Um dem entgegenzuwirken werden oft Anti-Aging-Cremes eingesetzt. Diese spenden Feuchtigkeit und polstern die Haut optisch auf.

Frau betrachtet ihr Gesicht im Spiegel

Schönheit von innen

Die flüssigen Kollagen-Peptide in den Abtei-Trinkampullen wirken im Bindegewebe der Haut, das in den unteren Hautschichten für Geschmeidigkeit und Anpassungsfähigkeit sorgt. Dort regen sie die Fibroblasten (Hautzellen) an, wieder mehr körpereigenes Kollagen einzulagern. Schritt für Schritt wird die Haut so wieder von innen heraus gestützt.

Bei regelmäßiger Einnahme zeigen sich schon nach wenigen Wochen spürbare Ergebnisse hinsichtlich der Feuchtigkeit und Elastizität der Haut sowie eine sichtbare Reduzierung der Faltentiefe. Die Ampullen sorgen für ein strafferes, glatteres Hautbild am ganzen Körper.

Mehr zu den Inhaltsstoffen von Abtei Beauty Kollagen Intensiv 5000 erfahren Sie hier

Echter Frischekick

Neben der speziellen Einnahmeform und Wirkweise ist auch der Ursprung des Kollagens besonders: Im Gegensatz zu den meisten anderen Schönheitsprodukten sind die Peptide im neuen Abtei Beauty Kollagen Intensiv 5000 marinen Ursprungs.

Trinkfertig in praktischen Ampullen mit fruchtigem Orangen-Geschmack werden sie zum echten Frischekick für Ihre Haut.

Mehr zu den Inhaltsstoffen von Abtei Beauty Kollagen Intensiv 5000 erfahren Sie hier

Welle
Facebook Logo
Nichts verpassen

Weitere Infos zum Produkt und anderen Highlights gibt's auf unserer Facebook Seite.

Bye Bye Falten 3 Effektive Anti-Aging-Tipps

Neben unseren Abtei Produkten, gibt es natürlich auch andere Möglichkeiten, Falten effektiv entgegenzuwirken. Und sie lassen sich ganz einfach von zu Hause aus umsetzen! Gönnen Sie sich und Ihrer Haut regelmäßig ein kleines Verwöhnprogramm:

Frau reinigt ihr Gesicht mit Kaffee-Kokos-Peeling
1

Zur Reinigung

Ein Kaffee-Kokos-Peeling sorgt für straffe Haut

Zutaten: 5 EL frisch aufgebrühtes Kaffeepulver, 5 EL Kokosöl

Zubereitung:

  1. Kokosöl leicht erwärmen, damit es flüssig wird
  2. Zum Kaffeepulver dazugeben und gründlich verrühren
  3. Peeling mit kreisenden Bewegungen einmassieren
  4. Einige Minuten einwirken lassen
  5. Mit warmem Wasser abspülen

Kaffeepulver ist eine besonders schonende Art des Peelings. Das darin enthaltene Koffein sorgt neben dem Hallo-Wach-Effekt auch für eine bessere Durchblutung. Das Kokosöl pflegt trockene Haut und macht sie weich und geschmeidig.

Anti-Falten-Maske mit Karotte
2

Zur Stärkung

Eine selbstgemachte Anti-Falten-Maske mit Karotte.

Zutaten: 2 Karotten, 1 EL Honig, 1 EL Sonnenblumenöl, 1 EL Zitronensaft (frisch gepresst)

Zubereitung:

  1. Karotten schälen und schneiden
  2. Möhren weich kochen und pürieren
  3. Brei mit Honig, Sonnenblumenöl und Zitronensaft mischen
  4. Masse auf das gereinigte Gesicht auftragen
  5. 15 Min. einwirken lassen und dabei entspannen
  6. Mit warmem Wasser abspülen

Karotten enthalten Beta-Carotin, das Provitamin A für gesunde Haut. Sonnenblumenöl liefert Vitamin E, dessen antioxidative Wirkung der Hautalterung entgegen wirkt. Honig fördert auf natürliche Weise die Durchblutung und hilft bei Hautunreinheiten.

Tiegel Creme in der Hand
3

Zum Schutz

Eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor verwenden. UV-Strahlung – und damit verbundener oxidativer Stress – ist eine der Hauptursachen vorzeitiger Hautalterung. Es können sich dadurch vermehrt Falten bilden und die Haut kann erschlaffen. Schützen Sie sich deshalb gegen UV-Strahlung mit einer Tagescreme mit Lichtschutzfaktor und vermeiden Sie lange Aufenthalte in der direkten Sonne.

Aufgabe im Körper 
Hyaluronsäure besitzt die Fähigkeit viel Wasser zu binden. Daher ist sie im Körper für Wasserspeicherung,  Druckbeständigkeit und Schmierung zuständig. 

Wirkort im Körper 
Hyaluronsäure ist im gesamten Körper vorhanden: In Flüssigkeit gefüllten Räumen des Bindegewebes, im Glaskörper des Auges, in Gelenken. 

Funktion 
Hyaluronsäure ist ein Mehrfachzucker, der aus bis zu 50.000 Einheiten bestehen kann und stark verzweigte Netzwerke bildet. Durch diese Struktur kann es viel Wasser binden und so zur Stabilität und reibungsfreien Bewegung der Gelenke beitragen. 

Hyaluronsäure ist Bestandteil der Gelenkflüssigkeit, welche für die Schmierung und Dämpfung der Gelenke sorgt. 

Aus der Hautforschung bekannt: Auch im Bindegewebe in der Haut hat Hyaluronsäure füllende und stützende Funktion. Durch ihre Fähigkeit, große Mengen Wasser zu binden, ist sie für den Feuchtigkeitsgehalt der Haut mitverantwortlich. Hyaluronsäure sorgt damit auch für die Straffheit und Elastizität der Haut.

Besonderheiten

Hyaluronsäure bildet der Körper selbst, doch mit zunehmendem Alter reduziert er die Hyaluronproduktion. Die Folgen sind spürbar: steife Gelenke, trockene Augen, faltige Haut.

Aufgabe im Körper 

  • helfen, die Feuchtigkeit der Haut zu erhalten 
  • unterstützen den Erhalt der Hautelastizität 
  • leisten einen Beitrag für weniger sichtbare Falten 
  • leisten einen Beitrag für ein strafferes Hautbild 

Wirkort im Körper 
Bindegewebe 

Funktion 
Kollagen ist ein wichtiges Strukturprotein im menschlichen Körper. Es ist ein wesentlicher Bestandteil des Bindegewebes (Knochen, Zähne, Knorpel, Sehnen, Bänder) und der Haut. Dort ist es vor allem für die Strukturbildung und Festigkeit verantwortlich.  

Kollagen-Peptide sind kleine Fragmente dieses Strukturproteins, die aus tierischem Kollagen durch Hydrolyse gewonnen werden. Nach der Aufnahme werden die Kollagen-Peptide im Verdauungstrakt weiter verkleinert und es entstehen sehr kleine Moleküle, die über den Blutkreislauf in andere Gewebe, wie Haut, Muskeln, Gelenke und Knorpel transportiert werden. Die bioaktiven Kollagen-Peptide interagieren unter anderem mit den Fibroblasten (Hautzellen) im Bindegewebe der Haut und regen diese an, wieder mehr körpereigenes Kollagen einzulagern.

Besonderheiten

Kollagen sorgt bei der jungen Haut für Stabilität des Bindegewebes. Je mehr die Haut altert, desto weniger Kollagen befindet sich im Gewebe. Kollagen-Peptide stimulieren Fibroblasten wieder mehr Kollagenfasern im Bindegewebe einzulagern. Sie helfen so, die Feuchtigkeit und Elastizität der Haut zu erhalten und unterstützen ein strafferes Hautbild mit weniger sichtbaren Falten.

Aufgabe im Körper

  • normaler Energiestoffwechsel  
  • normale Funktion des Nervensystems  
  • Erhaltung normaler Schleimhäute  
  • Erhaltung normaler roter Blutkörperchen  
  • Erhaltung normaler Haut  
  • Erhaltung normaler Sehkraft  
  • normaler Eisenstoffwechsel
  • Schutz vor oxidativem Stress
  • Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung

Wirkort im Körper
Zellen (Energiegewinnung), Haut, Auge, Nervensystem  

Funktionen
Riboflavin (Vitamin B2) stellt einen Bestandteil zweier Coenzyme* von etwa 60 Enzymen dar, die eine zentrale Stellung im Stoffwechsel haben. Riboflavin ist für viele Stoffwechselschritte in den Zellen bedeutsam, einschließlich dem Abbau von Eiweißbausteinen (Aminosäuren), Fettbausteinen (Fettsäuren) und Kohlenhydraten. Damit spielen diese Coenzyme auch eine bedeutende Rolle bei der Energieproduktion in den Zellen. Riboflavin ist zudem wichtig für den antioxidativen Status innerhalb der Zellen als Teil eines antioxidativen Systems.

 

*Coenzyme: Coenzyme helfen Enzymen im übertragenen Sinn auf die Sprünge, denn ohne sie können Enzyme keine Reaktionen im Stoffwechsel auslösen (katalysieren).

Besonderheiten

Riboflavin ist lichtempfindlich, aber hitzestabil und steht daher auch in gekochten Speisen zur Verfügung.

Aufgabe im Körper 

  • normaler Energiestoffwechsel  
  • normale Funktion des Nervensystems  
  • normale psychische Funktion  
  • Erhaltung normaler Schleimhäute 
  • Erhaltung normaler Haut 
  • Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung 

Wirkort im Körper 
Zellen, Nervensystem, Haut  

Funktionen 
Die Coenzyme* mit Niacin-Beteiligung spielen eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion aus Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen sowie in der Synthese von Fettsäuren und Cholesterol. 

 

*Coenzyme: Coenzyme helfen Enzymen im übertragenen Sinn auf die Sprünge, denn ohne sie können Enzyme keine Reaktionen im Stoffwechsel auslösen (katalysieren). 

Besonderheiten

Durch das Rösten von Kaffee wird die in den grünen Kaffeebohnen enthaltene, für den Menschen nicht verwertbare Methylnicotinsäure (Trigonellin) umgebaut, wodurch der Gehalt an freier Nicotinsäure (Niacin) von zuvor 2 mg/100 g grünen Kaffeebohnen auf etwa 40 mg/100 g Röstkaffee ansteigt.

Aufgabe im Körper 

  • normale Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung 
  • normale Kollagenbildung für eine normale Funktion der Blutgefäße, normale Funktion der Knochen und normale Knorpelfunktion 
  • normale Kollagenbildung für eine normale Funktion von Blutgefäßen, Zahnfleisch, Haut und Zähnen 
  • normaler Energiestoffwechsel 
  • normale Funktion des Nervensystems 
  • normale psychische Funktion 
  • Schutz der Zellen vor oxidativem Stress 
  • Regeneration der reduzierten Form von Vitamin E 
  • Verminderung von Müdigkeit und Ermüdung 
  • erhöht die Eisenaufnahme 
  • normale Funktion des Immunsystems 

Wirkort im Körper 
Blutgefäße, Haut, Knochen, Knorpel, Zähne, Zellen, Nervensystem  

Funktion 
Eine wichtige Rolle spielt Vitamin C für die Immunfunktion bei der Abwehr von Infektionen. Es entschärft zudem als wasserlöslicher Radikalfänger freie Radikale** und spielt dadurch eine entscheidende Rolle bei der Abwehr des durch freie Radikale hervorgerufenen oxidativen Stresses. Außerdem wird Vitamin C für die Bildung von Kollagen benötigt, einem Stoff, der dem Bindegewebe Form und Halt gibt. Durch die Beteiligung des Vitamins an der Bildung der Stresshormone hat es Einfluss auf das subjektive Stressempfinden. 

 

**Freie Radikale: Freie Radikale werden im Stoffwechsel oder durch äußere toxische Einflüsse (z. B. Zigarettenrauch oder Umweltverschmutzung) gebildet. Sie kommen überall im Körper vor, sind ziemlich reaktionsfreudig und werden für das Abwehrsystem benötigt. Wenn freie Radikale aber zunehmen, müssen die kleinsten Einheiten des Körpers, die Zellen, vor dem Angriff durch freie Radikale geschützt werden. Sonst können Fettsubstanzen der Zellwände, körpereigenes Eiweiß und die Erbsubstanz zu Schaden kommen. Zum Schutz der Zellen treten die Radikalfänger (Antioxidantien) in Aktion und machen freie Radikale unschädlich. 

Besonderheiten

Antioxidantien wie Vitamin E und Beta-Carotin unterstützen die Schutzfunktion von Vitamin C. 

Aufgabe im Körper 

  • Schutz der Zellen vor oxidativem Stress 

Wirkort im Körper 
Zellen  

Funktion 
Vitamin E fungiert als Radikalfänger (Antioxidans) und dient dem Zellschutz. Es befindet sich in den Zellwänden und schützt die empfindlichen Fettsäuren und andere Bestandteile der Zelle vor Schädigung durch freie Radikale**. 

 

**Freie Radikale: Freie Radikale werden im Stoffwechsel oder durch äußere toxische Einflüsse (z. B. Zigarettenrauch oder Umweltverschmutzung) gebildet. Sie kommen überall im Körper vor, sind ziemlich reaktionsfreudig und werden für das Abwehrsystem benötigt. Wenn freie Radikale aber zunehmen, müssen die kleinsten Einheiten des Körpers, die Zellen, vor dem Angriff durch freie Radikale geschützt werden. Sonst können Fettsubstanzen der Zellwände, körpereigenes Eiweiß und die Erbsubstanz zu Schaden kommen. Zum Schutz der Zellen treten die Radikalfänger (Antioxidantien) in Aktion und machen freie Radikale unschädlich. 

 

Besonderheiten

Andere Antioxidantien wie Vitamin C, Beta-Carotin oder Selen unterstützen die antioxidative Schutzfunktion von Vitamin E. 

Aufgabe im Körper 

  • Fettsäurestoffwechsel  
  • normale kognitive Funktion  
  • normale DNA- und Eiweißsynthese  
  • normale Fruchtbarkeit und Reproduktion  
  • Erhaltung normaler Knochen, Haare, Nägel und Haut  
  • Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels  
  • Erhaltung normaler Sehkraft  
  • normale Funktion des Immunsystems  
  • Schutz der Zellen vor oxidativem Stress 
  • Zellteilung 

Wirkort im Körper 
Haut, Haarwurzel, Zellen, Auge,   

Funktion 
Zink beeinflusst die Aktivität von etwa 300 verschiedenen Enzymen und ist so an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Als spezifischer Bestandteil dieser Enzyme ist es erforderlich für Wachstum und Entwicklung, aber auch für kognitive Funktionen und Immunabwehr. Hier sorgt Zink dafür, dass spezielle Zellen unseres Abwehrsystems gegen Krankheitserreger und freie Radikale** vorgehen können und trägt so zur Funktion der Abwehrkräfte bei.

 

**Freie Radikale: Freie Radikale werden im Stoffwechsel oder durch äußere toxische Einflüsse (z. B. Zigarettenrauch oder Umweltverschmutzung) gebildet. Sie kommen überall im Körper vor, sind ziemlich reaktionsfreudig und werden für das Abwehrsystem benötigt. Wenn freie Radikale aber zunehmen, müssen die kleinsten Einheiten des Körpers, die Zellen, vor dem Angriff durch freie Radikale geschützt werden. Sonst können Fettsubstanzen der Zellwände, körpereigenes Eiweiß und die Erbsubstanz zu Schaden kommen. Zum Schutz der Zellen treten die Radikalfänger (Antioxidantien) in Aktion und machen freie Radikale unschädlich. 

Besonderheiten

250 Gramm Rindfleisch kann bereits den tägliche Bedarf an Zink decken. Aber auch Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse sind gute Quellen für Zink.